Mittwoch, 11. Juli 2018

Zizek in Teheran 166


"Have you ever met am man of good character, where women are concerned?"
Habe diesen Analytiker
In Graz
Und in Teheran
Gesucht
Über meine

Geheimdienst-Connections

Geheimdienst?
Was für ...
Connenctions?

Die Dinge sind
Im Moment
Von wegen dement
Nicht wirklich präsent
Und jetzt noch
Shit
Dieser

Reimzwang

Aber ...
So richtig dement
Bin ich nicht
Kann ich nicht sein
Irgendwas
Ich weiß nicht
Ist passiert

Hab
Geträumt

Gestern
Nacht
Dieser See
Unter der
Vier-
Oder Fünftausend Meter
Dicken Schicht
Am Südpol
Aus Eis

Hab geträumt
Dieser
Herz der Finsternis
See
Namens
Wostok
Wie Wladi
Mit Mikroorganismen
Und Würmern
Sogar Fische
Soll es dort geben
Und Krebse
Hab geträumt
Will aber nicht
Ok?

Daß SozialarbeiterInnen unsers Hauses
Auch außerhalb
Der Gefängnismauern
Das eine oder das andere
Für unsere Häftlinge
Erledigen
Zum Beispiel
Jemanden suchen
Ist den diversen Geheimdiensten
Mit ihren diversen Büros
Und ihren offiziellen und inoffiziellen
MitarbeiterInnen
In unserem Gefängnis
Selbstverständlich bekannt

Sie dulden es.
Begrüßen es
Zum Teil
Sogar

Ich aber
Habe
Im Unterschied
Wie gesagt
Zu den anderen
SozialarbeiterInnen
Des Hauses
Meine

Geheimdienst-Connections.

Das ging so
Es hatte sich
Herumgesprochen
Wohl auch unter MitarbeiterInnen
Der geheimen Dienste
Daß ich
Über die übliche Arbeitsbeziehung hinaus
Mitunter gute
Mitunter sehr gute
Beziehungen
Zu unseren
Fast hätte ich
Zu meinen gesagt
Häftlingen
Pflege
Eines Tages erhalte ich
Eine SMS
Der Verwaltung

Werter Bastani!
Sei so lieb
Und sei
Am soundsovielten
So und so viel Uhr
Im Naderi

Das Naderi ist ein hochberühmtes
Künstlercafé in Teheran-Mitte
Narges liebt es
Wo mich
Milani erwartet
Farsin Milani
Mitarbeiter im Büro des

Informationsministeriums

In unserem Gefängnis
Den ich flüchtig kenne
Will sagen
Im Büro
Das der Geheimdienst
Des Informationsministeriums
Im Gefängnis unterhält.

Im Unterschied zu den
Geheimdiensten der

Revolutionären Garden

Die den Prinzipalisten nahe stehen
Haben die Geheimdienste des Informationsministeriums
Ein Naheverhältnis zu den Reformfaschisten.

Milani
Gemütlicher
Älterer
Rundlicher Typ
Mit dem Blick
Eines melancholischen Hundes
(Warum können denn Hunde
Wenn sie schon traurig sein können
Eigentlich Nicht lachen?)
Ehemals Maoist
Oder Trotzkist?
Ich kenn mich nicht aus.

Wir sprechen
Über Essen
Und Frauen
Oder vielmehr er
Kaum daß er mich
Zu Wort kommen läßt
Vor allem über Essen
Und Frauen
Er zitiert Pygmalion
Von Bernard Shaw

Pickering: Are you a man of good character, where women are concerned?
Higgins: Have you ever met a man of good character where women are concerned?

Sein Akzent being a mixture of Südteheranisch und British.

Seitdem treffen wir uns
Respektive muß ich ihn
Regelmäßig treffen
Und sprechen
(Vor allem)
Über Essen und Frauen

Doch nicht nur.

Beim jenem ersten Treffen im Naderi
Kommt er bald zur Sache
(Um dann wieder
Über Essen und Frauen
Zu sprechen)

- Es heißt, Du hast einen guten Draht zu den Politischen.
- Nicht nur zu den Politischen. Auch zu den Gewöhnlichen. Und den Forensischen.

Die Gewöhnlichen
LeserIn
Sind gewöhnliche Kriminelle
Die Forensischen
Geistig abnorme Rechtsbrecher
Ein Ausdruck den Vater hasste.
Sagen wir lieber
Kriminelle mit psychiatrischer Diagnose.

- Die Gewöhnlichen und die Forensischen
Milani sagte something like Foren-sichern mit Betonung auf o und auf i
Die Gewöhnlichen und die Forensischen
Interessieren uns nicht.
Was wir brauchen
Sind Infos über die Oppositionellen
Nicht um sie
Um Gottes Willen!
Zu bekämpfen
Sondern um sie
Im Gegenteil!
Zu beschützen
Wir sind
Reformer.

- Um sie zu beschützen?
- Vor sich selbst
Und vor den Prinzipalisten.

Die Prinzipalisten
LeserIn
aka Ultras
Sind radikale AnhängerInnen
Der Islamischen Republik Teheran
D.h. daß sie
Die Islamische Republik Teheran
Eigentlich ablehnen
Weil Republik und Islam
Nicht vereinbar
Seien
Womit sie schon Recht haben

Und sind treue
AnhängerInnen des Führers

Opposition ist nicht gleich Opposition
Erklärt Milani
Wir haben gelernt
Zu differenzieren
„Erklärt Milani“
Erinnert an
„Erklärt Pereira“
Den Film
Den Narges
Sehr liebt
Respektive das Buch
Tatsächlich ähnelt
Der alternde Milani
Dem alternden
Marcello Mastroianni
Wir haben gelernt zu differenzieren
Die Jungs von der authentischen Opposition
Sind natürlich in Ordnung
Die wollen wir
Vor den Ultras
Beschützen
Aber sie müssen kapieren
Daß eine zweite Revolution uns nix bringt
Siehst eh
Was uns die verdammte erste beschert hat.

Daß eine zweite Revolution
Euch Reformfaschisten nix bringt
Ist schon klar
Will ich sagen
Sage aber nix
Um den folgenden Ausführungen
Über Essen und Frauen
Zu lauschen.

wird fortgesetzt

Freitag, 15. Juni 2018

Zizek in Teheran 165


Teehran, Teehran /Ühüber ahalles/Ühüber ahalles/Ihin deher Weelt
Ich war beschämt

Und beschädigt

Daß mich Narges und Namwar
Ausgelacht hatten
Wegen meiner
Idee
Zugegeben idiotisch
Narges könnte bei einem
Stück
Dieser
In unserem Gefängnis auftretenden
Schauspielertruppe
Mitwirken
Nachher bist du immer
G’scheiter
Was zählt ist doch aber
Die Absicht.
Oder?

Hab jetzt den Faden
Verloren ...

Genau
Beide
Schulden mir
Treue.
Narges und Kardan.

Und Kardan?
Habe ich nicht 
Alles 
Getan?
Um sein Leben
Hier in unserem Gefängnis
So angenehm wie möglich
Zu gestalten?
Jeden
Noch so extravaganten
Wunsch
Zu erfüllen versucht?

Dieses seltsame ... Buch
Das er in der
Bibliothek
Des Gefängnisses
Gefunden hat
Und partout glaubte
Übersetzen zu müssen
(Daß sie gut bestückt ist
Die Bibliothek
Verdankt sie natürlich
Dem Vater)

Die Übersetzung dieses Buches
Aus dem späten
Ich glaube
Neunzehnten
Jahrhundert
Eines Verrückten
Aber Hochintelligenten
Verrückten
Sagte der Kardan
Vernünftiger jedenfalls
Als manch ein
Nicht-Verrückter
Erwies sich als 
Ungemein schwierig 
Die Übersetzung dieses Buches erachtet Kardan
Als Krönung
Seines Lebenswerks
Ich verstehe das nicht.

Der Mann ist Schauspieler und Regisseur
Und Schriftsteller
Das Idol meiner ganzen Generation
Was will er denn
Mit dem Übersetzen?

Ich weiß schon
Er meint
Wir in Teheran sind
Und waren nie
In der Lage
Zu denken
Also müssen wir
Übersetzen
Das ist doch aber
Entschuldige
LeserIn 
Hirnwichserei 
Ich meine
Wer kann schon
Denken
Ich zum Beispiel bin
Jetzt
Auf einmal
Dement.
Was ich nicht
Alles
Wegen dieser Übersetzung
Habe herbeischaffen müssen 
Sekundärliteratur 
Heißt es
Glaube ich
Und alle in Teheran
Und im Ausland
Lieferbaren
Aktuellen und antiquarischen
Wörterbücher
Deutsch-Teheranisch
Und Teheranisch-Deutsch.

Nicht nur
Alles mögliche
Herbeischaffen müssen
Sondern auch tun

Oder vorgegeben habe
Zu tun
Schließlich wollte ich es nicht
Riskieren
Das Idol meiner ganzen Generation zu
Brüskieren
Also mußte ich ihn
Manches Mal
Täuschen.

Dann wollte er etwas seltsames.

Dieses Buch
Das er übersetzt oder übersetzte
Ist ein psychoanalytisches
Nein kein psychoanalytisches
Sondern hat viel
Mit Psychoanalyse zu tun
Sagte er
Deshalb brauche ich
Einen Lektor
Sagte er
Der fachlich wie
Sprachlich
Dieser 
Herkulesaufgabe 
Sagte er
Glaube ich
Gewachsen sein soll

Einen
Sowohl des Deutschen
Als auch
Der Sprache Teherans
Mächtigen Psychoanalytiker

Es gibt ihn
Diesen Analytiker 
Sagte der Kardan
Einmal
Beim Spaziergang
Im Gefängniswald
Am Teich
So als sagte er 
Es gibt einen Gott
Und nicht vielmehr keinen 
Geboren in Teheran
Wohnhaft in Graz
Doch nicht mehr lange
Ich kenne ihn
Sagte Kardan
Von meinen Reisen nach Deutschland
Seltsam
Daß der Kardan
Wenn er Deutschland sagt
Graz meint
Sogar ich Ungebildeter
Aus der Sicht meiner Narges
Weiß
Daß Graz nicht in Deutschland liegt
Aber ich korrigierte ihn nicht
Von wegen Idol usw.

Er, Kardan, wüßte
Daß er, der Analytiker
Wünsche
Zurückzukehren
Nach Teheran
Um jeden Preis 
Remigrieren 
Sagte er
Oder re-emigrieren?
Klingt wie Erigieren 
Ich weiß
LeserIn.

Der Analytiker
Sagte der Kardan
Liebt Teheran
Über alles 

Teehran, Teehran
Ühüber ahalles
Ühüber ahalles
Ihin deher Weelt,
Wehenn es stets zum Schutz und Truhutze ...
Da laj lama dahaj lala lam 

Hat der Übersetzer manchmal gesungen
Abends
Die alte Hymne
Beim Flanieren
Im Gefängniswald
Am Teich.

wird fortgesetzt

Donnerstag, 31. Mai 2018

Zizek in Teheran 164


Baumhauszellen
Hat sie?
Oder nicht?
Das ist
Hier
Die Frage quält mich
Seit Wochen?

Kommt mir aber eigentlich
Vor
Ich weiß nicht
Wie seit Jahren
Daß die Frage mich quält
Und zerstört
Die Ordnung
Der Zeit
Klingt ja
Wie aus dem Mund
Eines Intellektuellen
Dieses
Ordnung der Zeit
Würde Narges
Gefallen

Hat sie?
Oder nicht?
Kann doch nicht sein
Daß sie hat.
Schulden sie mir denn nicht
Beide
Der Kardan und Narges
Treue?

Wir lieben uns doch
Or does she?
Und gebe ihr
Alles
Zum Beispiel?
Ihre
Nicht in Gang kommen wollende
Karriere
Als Schauspielerin
Finanzieren
Und]?
Meine Beziehungen
Spielen lassen
Auch den Namwar habe ich
Den Widerwärtigen
Erzfeind des Vaters
Obwohl der Vater
In seinen Briefen Und neuerdings
E-Mails
Ihn immerzu schont
Höchstens daß er ihn

Den Mediokren

Nennt.

Der Mediokre

Erinnert mich komischerweise an –

Macron.

Auch den Namwar habe ich also
Wegen der Narges ihrer Karriere
Um Hilfe gebeten
Wie demütigend
Den Widerwärtigen
Um Hilfe zu bitten
Überhaupt mit dem Namwar zu
Sprechen. Was tut man
Nicht alles

Aus
Liebe.

Seltsam
Daß ich mich wieder
Anstrengen muß
Und wie sehr
Um zu erinnern
Was es denn war
Was ich wollte
Daß Namwar für Narges
Tut
Ob er es getan hat
Weiß ich schon gar nicht.

Unser Gefängnis bietet den
Juvenile delinquents
Ein
Rehabilitatives
Bildungs- und Kulturprogramm
Schon Vater ließ die Jungs
(Mädchen in Teheran werden selten juvenile delinquents
Wenn auch oft deren Opfer)
Schon Vater ließ also die Jungs
Im Wald
Im Gefängnishof
Baumhauszellen
errichten
Schöne
Wie sehr ich sie
Liebe.

Es gibt
Darüber hinaus
Für die Jungs
Eine Vielzahl
Von Aktivitäten
Und Kursen
Zuständig für das Theaterprogramm der Juvenilen
Ist
(Weiß nicht warum gerade)
Der Namwar.

Theatergruppen aus Teheran
Und Nicht-Teheran
Mehr oder weniger renommierte
Kommen
Von Zeit zu Zeit
In unser Gefängnis
Und treten im
Von Vater geplanten
Amphitheater genannten
Theatersaal
Auf
Es gibt
Theater-Workshops
Schauspiel- und Regiekurse
Kurse für
Bühnenbild
Beleuchtungstechnik
Kostümkunde
Musiktheater
Dramaturgie
Und
Theatertheorie

Ich fragte Namwar
Ob Narges
Für die Juvenilen
Schauspiel- und/oder Regiekurse
Abhalten könnte
Oder bei einem der renommierten
Teheraner Theatergruppen
Die bei uns auftreten
Mitspielen.
Zu Punkt eins sagte er
Natürlich. Sehr gerne!
Ist ja immer
Scheißfreundlich
Zu mir.
Bei Punkt zwei
Also der Idee von der Narges ihrem Mitspielen
Bei der Theatertruppe
Mußte er lachen.
Auch Narges lachte
Mich aus
Und rügte mich
Was glaubst du?
Daß die sich
In Sachen Rollenbesetzung
Von der Gefängnisverwaltung dreinreden lassen?
Gab mir
Außerdem zu verstehen
Daß die renommierte Teheraner Theatertruppe
So renommiert gar nicht sei.

wird fortgesetzt